Menü
Suche

Startseite

SUB — Ser­vice für unter­stütz­te Berufs­bil­dung

Der VSP führte vorwiegend im Auftrag der IV und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Bern den SUB — Service für Unterstützte Berufsbildung.

Von August 2011 bis Januar 2020 setzte sich der SUB, mit auf Autismus spezialisierten Coachings und Beratungen, für die berufliche Integration von Menschen aus dem Autismus-Spektrum in den ersten Arbeitsmarkt ein. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde der SUB per Ende Januar 2020 eingestellt. Bei Fragen zu Dienstleistungen im Bereich Autismus wenden Sie sich an Heike Meyer, Institut für Heilpädagogik, PHBern.

Der SUB war ein Ange­bot für Jugend­li­che und Erwach­se­ne mit Autis­mus-Spek­trum-Stö­rung, schwer­punkt­mäs­sig mit Asper­ger Syn­drom und High-Func­tio­n­ing Autis­mus, die einen Anspruch auf beruf­li­che Mass­nah­men der Inva­li­den­ver­si­che­rung (IV) haben. Im Auf­trag der IV coach­te der SUB ver­si­cher­te Per­so­nen wäh­rend der gym­na­sia­len Bil­dung und des Stu­di­ums, bei der Berufs­fin­dung, in der Berufs­aus­bil­dung und der Berufs­leh­re sowie beim Berufs­ein­stieg. Das Leit­ziel war dabei die Ein­glie­de­rung in den ers­ten Arbeits­markt, dies unter Beach­tung indi­vi­du­el­ler Inter­es­sen, Bedürf­nis­se und Res­sour­cen der Kli­en­ten.

Autismus-Spektrum